Lecker Essen für alltägliche Tage

Hinterlasse einen Kommentar

April 24, 2014 von cairnsbirdwing

Letztens habe ich mich durch den Blog geklickt, auf der Suche nach kleinen Ungereimtheiten und Fehlern, nach Dingen, die man verbessern kann – ihr kennt das bestimmt.

Dabei musste ich feststellen, dass ich unter der Kategorie Alltägliche Rezeptebox bei den Rezepten zwar etwas steht, ich es auch schon mehrmals gekocht habe, Photos vorhanden sind, aber einen Blogeintrag gibt es zu dieser Kategorie noch nicht.

Was für eine Schande, denn gerade diese Kategorie liegt mir schwer am Herzen, denn hier sollen sich irgendwann mal viele Rezepte finden, die schnell und einfach und für die alltägliche Küche geeignet sind.

Bisher findet sich da aber null, nada, gähnende Leere.

Das wird hier und jetzt sofort geändert, mit einem Rezept, das Mr. Hubster entdeckt hat und das regelmäßig bei uns auf dem Tisch landet. Man kann dabei nichts falsch machen, es ist wirklich easy-peasy.

Für zwei Personen braucht ihr zunächst einmal ein Schweinefilet und 50ml Sojasauce.
Das Schweinefilet mit Küchenpapier abtupfen und in eine flüssigkeitsdichte Plastikdose geben. Da das Fleisch im Kühlschrank mariniert  und ab und an mal umgedreht wird, ist die Dose äußerst praktisch. Leichtes hin und her drehen, ohne das etwas ausläuft.

Schweinefilet in Plastikbox

Schweinefilet in der Plastikdose

Um das Fleisch zu marinieren benutzen wir immer die KIKKOMAN-Sojasauce, aber eigentlich ist es völlig egal, welche ihr benutzt. Ich mag diese am liebsten.

Die beste Sojasauce wo gibt - meiner Ansicht nach!

Die beste Sojasauce wo gibt – meiner Ansicht nach!

Einfach über das Schweinefilet gießen, die Dose gut verschließen und dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Immer mal wieder umdrehen, damit das Fleisch auch von allen Seiten gut mariniert ist.

Das Schweinefleisch zum Marinieren im Kühlschrank fertig.

Das Schweinefleisch zum Marinieren im Kühlschrank fertig.

Umgedrehtes Schweinefleisch, direkt aus dem Kühlschrank - fertig zur Verarbeitung!

Umgedrehtes Schweinefleisch, direkt aus dem Kühlschrank – fertig zur Verarbeitung!

 Das Schweinefleisch aus der Dose nehmen, mit Küchenkrepp abtupfen und dann mit Pfeffer und edelsüßem Paprika würzen.

Das Schweinefilet wird würzig gemacht.

Das Schweinefilet wird würzig gemacht.

Den Backofen auf 200° erhitzen, die Butter in einem Topf zerlassen. Das Schweinefilet in eine ofenfeste Form umbetten und mit der zerlassenen Butter bestreichen.

Das gewürzte Filet mit Butter bestreichen.

Das gewürzte Filet mit Butter bestreichen.

Dann ist das Schweinefilet fertig für den Backofen. Das Fleisch muss 25 Minuten im Ofen garen. Hier ein vorher und ein nachher Bild des Filet.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Für die letzten 2 Minuten stelle ich immer einen Teller mit in den Ofen, damit er warm wird. Wenn ihr das Fleisch aus dem Ofen nehmt, auf den Teller legen und mit einer Metallschüssel bedecken, damit das Fleisch warm gehalten wird, während ihr die Sauce zubereitet.

Sieht seltsam aus, aber hält super warm.

Sieht seltsam aus, aber hält super warm.

Für die Sauce, mit der Brühe den Bratensatz vom Boden und den Rändern der ofenfesten Form lösen. Dann die Flüssigkeit in einen kleinen Topf geben.

Mit der Brühe den Bratensatz lösen.

Mit der Brühe den Bratensatz lösen.

Für die Bindung der Sauce, das Weizenmehl mit dem kalten Wasser verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Brühe mit der Mehlmischung verrührt.

Brühe mit der Mehlmischung verrührt.

Die Mehlmischung, zur Bindung, muss gut verrührt werden, damit sie nicht in der Sauce klumpt. Wenn die Brühe kocht, die Mehlmischung unterrühren und die Sahne hinzugeben.

Die Sahne hinzu.

Die Sahne hinzu.

Dann die Sauce mit der restlichen Sojasauce vom Marinieren abschmecken, wie auch mit Pfeffer und Salz – obwohl ihr bei der Sojasauce nicht viel Salz brauchen werdet.

Mit der Sojasauce abschmecken.

Mit der Sojasauce abschmecken.

Die Sauce einige Minuten andicken lassen. Das Fleisch aufschneiden, mit der Sauce garnieren. Dazu passen Nudeln und Reis, mit Kartoffeln habe ich es noch nie versucht, aber das kann ich mir auch gut vorstellen – vor allem die Kartoffeln und die Sauce.

Jetzt nur noch schmecken lassen!

Würziges Schweinefilet

für 2 Personen

by Dr. Oetker – Kochen so geht das!

Würziges Schweinefilet mit Reisnudeln.

Würziges Schweinefilet mit Reisnudeln.

Zutaten:

  • 1 Schweinefilet (ca. 350g)
  • 50ml Sojasauce
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • 10g Butter
  • 125ml Fleischbrühe
  • 1 gestrichener EL Weizenmehl
  • 1 1/2 EL kaltes Wasser
  • 2 EL Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Das Schweinefilet unter fließedem kalten Wasser abspülen und trockentupfen. Das Filet enthäuten und die Sehnen entfernen.
  2. Das Filet in eine dichte Plastikbox legen und mit der Sojasauce begießen. Die Box verschließen und in den Kühlschrank stellen. Alle 10 Minuten die Box umdrehen, insgesamt 3 mal, sodass das Filet von allen Seiten mariniert wird.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
  4. Das Filet aus der Marinade nehmen, mit einem Küchenpapier trockentupfen, mit Pfeffer und Paprika würzen und in eine ofenfeste Form legen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen.
  5. Die Form auf ein Rost in den Backofen geben und 25 Minuten lang garen.
  6. Das gare Fleisch auf einen warmen Teller geben und mit einer heiss ausgespülten Schüssel bedecken und ruhen lassen.
  7. Für die Sauce den Bratensatz mit einem Pinsel und der Fleischbrühe vom Boden und Rand der Form lösen.
  8. Das Mehl mit dem Wasser anrühren und unter rühren in die Flüssigkeit geben. Zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten kochen lassen. Die Sahne einrühren, mit Salz, Pfeffer und Sojasauce (von der Marinade) abschmecken und zum Fleisch reichen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: