…dary! Legendary!

4

November 2, 2013 von cairnsbirdwing

Jetzt aber.

Nachdem ich euch vor einigen Tagen die Sumbitches-Cupcakes vorgestellt habe, sind jetzt natürlich die originalen Originale dran.

Jup. Erdnussbutter-Schokoladen-Karamell-Cookies.

Ich muss immer eine kurze Pause machen, wenn ich das so schreibe und es noch mal laut aussprechen. Ihr könnt Mr. Hubster fragen, der seelige Ausdruck auf meinem Gesicht spricht Bände.

Und wenn ich das so sage, dann will ich gleich eine neue Ladung dieser Cookies machen und sie alle auf einmal in meinen Mund stopfen. Ich sag ja, das Krümelmonster und ich sind verwandt.

Da ich aber schon alle Cookies vom Wochenende alleine gegessen habe – wäre das keine so gute Idee, meine Waage würde es mir übelnehmen.

Dann müsst ihr sie einfach backen und für mich essen. Ich kann euch versprechen, ihr werdet es nicht bereuen.

Das Grundrezept ist bei mir immer das Gleiche, ich variiere nur die Zutaten, die ich zum Schluss rein mache.

♥ Erdnussbutter, Schokolade und Karamell ♥

Ich kann es einfach nicht oft genug sagen.

Wie Barney immer sagt: It’s gonna be legen – wait for it – dary! Diese Cookies sind tatsächlich einfach nur legendary.

Zur Verfeinerung des Teiges braucht natürlich auf jeden Fall Vollmilch-Schokolade. Wenn ihr Drops habt, super, wenn nicht, einfach wie ich die Schokolade kleinschneiden/ hacken.

Für die Karamell-Note habe ich mich für Schokoladen-Toffees von Werther’s Original – für mich heißen sie immer noch Werther’s Echte – entschieden und diese Entscheidung bereue ich nicht. Aber ihr könnt auch Rolo nehmen, das stelle ich mir auch traumhaft vor. Es tut jedes Karamell-Bonbon, das mit Schokolade ummantelt ist.

Total lecker lecker lecker. Habe mindestens drei Bonbons schon vorher gegessen!

Total lecker lecker lecker. Habe mindestens drei Bonbons schon vorher gegessen!

Zu guter Letzt noch die Erdnusbutter. Ob ihr creamy oder crunchy nehmt ist eigentlich egal, ich liebe crunchy und habe die genommen, dadurch waren in den Cookies dann auch noch Erdnusstückchen drin.

Seht ihr die Erdnussbutter? immer rin damit!

Seht ihr die Erdnussbutter? immer rin damit!

Ich habe zunächst die Erdnussbutter untergerührt, ich habe mit zwei total überfüllten Esslöffeln angefangen und dann noch einen dritten dazu getan und das ganze noch mal gut mit Bertha verrührt. Erst dann habe ich mit einem Kochlöffel die Schokoladen- und Karamellbonbon-Stücke drunter gehoben.

Schön unterheben. Ihr seid schon fast im Cookie-Himmel angekommen!

Schön unterheben. Ihr seid schon fast im Cookie-Himmel angekommen!

Der Teig ist beim Kugelrollen sehr sehr sehr sehr fettig. Bei der ganzen Erdnussbutter ist das auch kein Wunder.

Schöne, gleichgroße Kugeln geben schöne Cookies.

Schöne, gleichgroße Kugeln geben schöne Cookies.

Die Rollen für ca. 12-15 Minuten in den Backofen schieben. Die Ränder sollten schon fest sein, aber der Rest ist noch weich. 10 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen und erst dann auf ein Kühlrost übertragen.

Am Besten schmecken die Sumbitches noch warm, aber auch kalt sind sie einfach hinreißend lecker.

Direkt vom Blech schmecken sie am leckersten! Aber vorsicht, erst die 10 Minuten abwarten!

Direkt vom Blech schmecken sie am leckersten! Aber vorsicht, erst die 10 Minuten abwarten!

Also, wenn ihr demnächst die neueste Staffel von HIMYM schaut, dann macht euch vorher diese himmlischen Leckereien, dann macht das schauen um so mehr Spaß.

Ran an die Cookies. Jetzt! Sofort.

Happy Baking!

HIMYM-Sumbitches-Cookies

by me

Erdnussbutter-Schokoladen-Karamell- Cookies aka Sumbitches

Erdnussbutter-Schokoladen-Karamell- Cookies aka Sumbitches

Zutaten:

  • 250g (2Cups&2TL) Mehl
  • 1/2TL Natron
  • 1/2TL Salz
  • 190g geschmolzene Butter
  • 180g (1Cup) braunen Zucker
  • 100g (1/2Cup) Zucker
  • 1EL Vanillezucker, selbstangesetzt
  • 1 Ei (L)
  • 1 Eigelb (L)
  • 2-3EL Erdnussbutter
  • 100g Vollmilchschokolade, gehackt oder als Drops
  • 150g weiche Schokoladen-Toffees, in Stücke geschnitten

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 165°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Das Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel gut vermischen.
  3. In einer großen Schüssel die geschmolzene Butter mit den beiden Zucker mit dem Mixer vermischen, bis die Masse gleichmäßig und geschmeidig ist. Das dauert ca. 1-2 Minuten.
  4. Das Ei, Eigelb und das Vanilleextrakt kurz darunter mischen.
  5. Die Geschwindigkeit des Mixers auf niedrig stellen (bei Bertha ist es Stufe 1 von 3) und nach und nach das Mehl einrieseln lassen. Falls ihr wie ich einen Handmixer habt, einfach nach und nach kleine Portionen hinzufügen.
  6. Die Erdnussbutter unter die Masse rühren. Dann die Schokolade und die Schokoladen-Toffee Stücke mit einem Holzlöffel unterheben.
  7. Ein bis zwei Teelöffel von dem Teig abnehmen, das Stück zu einer Kugel formen und in einem Abstand von 5 cm auf das Backblech legen.
  8. Jeweils ein Blech in den Ofen geben, bis die Ränder der Cookies beginnen fest und braun zu werden. Das innere sollte jedoch noch weich und fluffig sein. Das sollte so ca. 15-20 Minuten dauern. Das Blech nach der Hälfte der Zeit wenden.
  9. Dann für 10 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen. Erst dann vom Blech nehmen, um sie gleich zu essen oder auf einem Rost abkühlen zu lassen.
Advertisements

4 Kommentare zu “…dary! Legendary!

  1. „It is too good to be true, I can’t take my eyes off of you…“ *sing
    Großes Kino Ina, ehrlich, die muss ich mir umbedingt mal auf der Zunge zergehen lassen 🙂
    Liebste Grüße,
    Fräulein Laune

  2. […] Logischerweise werden Teds Freunde die Mutter auch kennenlernen. Lilly ist die erste, die sie kennenlernt, wieso, weshalb, warum, das wird hier natürlich ein Geheimnis bleiben, aber eine entscheidende Rolle spielen Cookies, die sogenannten Sumbitches. […]

  3. Ju sagt:

    Das sieht nach einer tollen Sünde aus! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: