Mein allerliebstes Lieblings-Stachelbeer Rezept

2

August 9, 2013 von cairnsbirdwing

Ich freue mich schon seit Wochen auf dieses Rezept.

Es war wohl auch ziemlich offensichtlich – Ich konnte mich ja kaum zurückhalten.

Und jetzt ist es endlich so weit.

Mein allerliebstes Lieblings-Stachelbeer-Rezept!

Als meine Tante vor zwei Jahren zum ersten Mal einen Teil der Ernte ihres Gartens bei uns abgegeben hat, waren auch einige Stachelbeeren dabei.

Meine Mum und ich wussten nicht so wirklich was wir damit anfangen sollten – nachdem wir bis zwei Uhr nachts eine Menge Johannesbeeren in allen Farben entsaftet und zu Gelee verarbeitet hatten.

Ein Teil unserer Ausbeute von vor zwei Jahren. Alles Johannisbeergelee.

Ein Teil unserer Ausbeute von vor zwei Jahren. Alles Johannisbeergelee!

Es musste ein schnelles Rezept her – wir konnten unsere Augen kaum mehr offen halten.

Und was soll ich sagen. Wir haben die allerbeste Stachelbeer-Konfitüre gefunden die es gibt!

Also macht euch bereit für die beste Konfitüre, die ihr je gegessen habt.

Ihr braucht nur Stachelbeeren, Einmachzucker, Vanilleschoten und Zitronensäure (und wenn ihr die nicht habt Zitronensaft).

Und glaubt mir. Diese Konfitüre ist traumhaft! Also umbedingt nachkochen.

Als erstes die Stachelbeeren waschen, putzen (am besten mit einer kleinen Schere) und halbieren. In einen großen Topf geben. Das ist wichtig, weil die Masse schnell hochkocht, wenn ihr sie nachher blubbern lasst – mein Topf ist definitiv zu klein!

Stachelbeeren in ihrem vorübergehenden Zuhause...

Stachelbeeren in ihrem vorübergehenden Zuhause…

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen und dann beides zu den Stachelbeeren geben.

Stachelbeeren und ihr neuer Mitbewohner die Vanilleschote

Stachelbeeren und ihr neuer Mitbewohner: die Vanilleschote

Den Einmachzucker – falls ihr den nicht habt einfach normalen Zucker nehmen – dazu geben und die Masse gut verrühren.

Mit Zucker verrührt...

Mit Zucker verrührt…

Wenn ihr die Masse gut verrührt habt, die Zitronensäure dazu geben. Ich hatte das vergessen und sie erst als die Masse schon auf dem Herd stand dazu gegeben, aber auch das hat funktioniert! Man muss sich ja nicht sklavisch an Rezepte halte!

Zitronensäure - diesmal hatte ich welche, sonst habe ich immer Zitronensaft genommen!

Zitronensäure – diesmal hatte ich welche, sonst habe ich immer Zitronensaft genommen!

Die Mischung auf den Herd stellen und volle Pulle andrehen. Unter rühren zum kochen bringen.

Blubber-Masse mit Schaum

Blubber-Masse mit Schaum

Jetzt braucht ihr ein bisschen Geduld. Die Masse soll laut Rezept 10 Minuten brauchen, bis sie fertig ist, aber bis jetzt hat es – jedesmal wenn ich die Konfitüre gekocht habe – länger als 10 Minuten gedauert. Das kann an dem normalen Zucker liegen, oder daran, dass ich keinen großen Topf genommen habe und das Kochen häufiger unterbrechen musste.

Wenn die Gelierprobe sagt: „Konfitüre ist jetzt fertig“, dann die Vanilleschoten rausfischen und die Konfitüre in sterile Gläser füllen. Ich spüle sie einfach mit richtig heißem Wasser aus und lasse sie auf einem frischen Küchenhandtuch trocknen.

Das Rezept sagt, die Konfitüre ist 6 Monate haltbar, aber ich habe das letzte Glas von 2012 vor zwei Monaten gefuttert – und es war immer noch genauso lecker wie direkt nach dem einkochen.

Durch das lange kochen wird die Konfitüre leider ein bisschen bräunlich und nicht mehr knallig grün. Das tut ihrem Geschmack aber absolut keinen Abbruch, den Testesser schmeckt sie seit zwei Jahren und das jedes Jahr gleich gut!

Morgendlicher Genuss!

Morgendlicher Genuss!

Am besten schmeckt mir sie morgens zum Frühstück auf ein Brötchen mit Frischkäse darunter. Aber sie eignet sich auch bestimmt für andere Sache gut – aber hier bin ich echt Purist!

Also jetzt an die Stachelbeeren, fertig, los!

Stachelbeer-Vanille-Konfitüre

nach: Marmeladen und Gelees von GU

Mein allerliebstes Lieblings Stachelbeer Rezept

Mein allerliebstes Lieblings Stachelbeer Rezept

Zutaten:

  • 1,2kg grüne Stachelbeeren (geputzt 1kg)
  • 1kg Einmachzucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 5g Zitronensäure

Zubereitung:

  1. Die Stachelbeeren waschen und putzen. Die Früchte halbieren und in einen großen Topf geben.
  2. Die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark und die -schoten zu den Stachelbeeren in den Topf geben, den Zucker dazu und alles gut mischen.
  3. Die Zitronensäure zu der Fruchtmischung geben und unter Rühren zum Kochen bringen.
  4. Mindestens 10 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig weiterrühren.
  5. Nach 8 Minuten die erste Gelierprobe machen und wenn nötig die Kochzeit so lange erhöhen bis die Konfitüre ordentlich geliert (oder ihr die Geduld verliert ;-)).
  6. Die Vanilleschoten aus der Mischung fischen und die Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.
Advertisements

2 Kommentare zu “Mein allerliebstes Lieblings-Stachelbeer Rezept

  1. Danke für das leckere Rezept, ich versuche das so schmackhaft hinzubekommen wie du, bin schon ganz gespannt 🙂
    Sommerliche Grüße,
    die A.

    • Ich suche immer noch nach Möglichkeiten, diese Konfitüre irgendwo in Cupcakes oder Muffins oder Kuchen unterzubringen.
      Falls dir eine kreative Möglichkeit einfällt, dann nur raus damit!
      Viel Spaß beim nachkochen – bin jetzt schon neidisch, obwohl ich noch zwei Gläser allein für mich übrig habe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: