Der schnellste Cookie der Welt…

7

Mai 6, 2013 von cairnsbirdwing

Eigentlich wollte ich euch heute mein Mango Curd präsentieren.

Der Post ist fast fertig, er ist hinterlegt und wird wohl morgen oder übermorgen das Licht der Welt erblicken.

Dann wurde ich ein wenig abgelenkt. Denn ich saß vorhin so vor dem Fernseher – der nicht wirklich was zu bieten hatte und bekam plötzlich voll den Hunger auf Schokolade.

Für die meisten wird das wohl kein besonderes Ereignis sein. Die Lust auf Schokolade ist ein weit verbreitetes Phänomen in der Bevölkerung – ich würde mal behaupten vor allem in der weiblichen Bevölkerung, aber ich will die Männer da nicht ganz ausschließen.

Für mich hat Schokolade eigentlich keinen Reiz. Eine Tafel hält bei mir mehr als ein Jahr. Schokolade pur finde ich einfach zu viel. Ich nibbele dran rum, dann ist auch gut. Mit Schokolade kann man mir in den seltensten Fällen eine Freude machen.

Hallo???

Seid ihr noch da???

Ist wer vom Stuhl gefallen???

Ich hoffe, ihr habt euch nicht weh getan??

Es tut mir leid euch so einen Schock verpassen zu müssen. Es tut mir wirklich leid, aus dem tiefsten Inneren meines Herzen.

Aber manchmal. Manchmal überkommt mich der Heißhunger auf Schokolädchen. Der Hunger ist dann immer sehr spezifisch, meistens müssen es Cookies sein.

Aber mich jetzt noch in die Küche stellen und eine große Menge Cookies backen? Dann bin ich ja morgen noch dran.

Meistens hat Mr. Hubster irgendwo in den Tiefen seines Süßigkeiten-Vorrats irgendwelche Cookies oder zumindest Kekse, aber heute war da nichts zu finden. Leider.

Aber Frau weiß sich zu helfen. Irgendwo in den Tiefen meines Gehirns klingelte es. Pinterest… Pinterest… da war doch was mit Pinterest.

Genau. Ich hatte dort einen 60-Seconds-Chocolate-Chip-Cookie gefunden. 60 Sekunden? Die Frage habe ich mir damals auch gestellt, heute war die Gelegenheit das auszuprobieren. Die 60 Sekunden beziehen sich auf die Backzeit, insgesamt braucht man ca. 5 Minuten, plus minus.

Und da ich alle Zutaten zu Hause hatte, konnte es losgehen.

Man suche eine geeignete Form. Meine war zu klein, sodass ich zwischenzeitlich umfüllen musste.

Definitiv zu klein!

Definitiv zu klein!

Dann Butter, Zucker und braunen Zucker hinein geben.

Man sieht, das Förmchen ist definitiv zu klein.

Man sieht, das Förmchen ist definitiv zu klein.

Ordentlich vermischen, bis alles schön weich und einheitlich ist.

Meine Lieblings-Mischung.

Meine Lieblings-Mischung.

Dann das Ei und das Vanille-Extrakt dazu geben und gut vermischen!

Ich glaube immer noch daran, dass das passt...

Ich glaube immer noch daran, dass das passt…

Okay. Jetzt passt es definitiv nicht mehr. 5 EL Mehl dazu geben, das passt in mein kleines Förmchen wirklich nicht mehr. Also habe ich gewechselt.

Mehl, Saltz und Natron

Mehl, Saltz und Natron, dafür brauchte ich größeres Schälchen!

Dann weiter rühren, bis ein einheitlicher, weicher Teig entsteht…

Sehr einfach zu mischen und endlich groß genug!

Sehr einfach zu mischen und endlich groß genug!

Jetzt die Schokolade dazu geben, je nach Geschmack. Entweder Drops oder klein gehackte Schokolade – Vollmilch, Zartbitter oder Weiße Schokolade. Was immer hier gerne mögt.

Die Auswahl ist ja riesig!

Die Auswahl ist ja riesig!

Und dann sieht der fertige Teig so aus:

Ich finde, das sieht schon sehr lecker aus!

Okay – ich hätte den auch ohne zu backen gegessen…

Dann für angeblich 60 Sekunden in die Mikrowelle geben. Bei mir hat es ca. 3 Minuten gedauert, meine Mikrowelle ist alt und kann nur 600Watt.

Ich habe mich an die Zeit in 30 Sekunden Abständen rangetastet.

Das Ergebnis hat mich überzeugt. Mr. Hubster fand ihn vom Geschmack zu fahd. Aber aufpeppen lässt sich der Cookie auf die unterschiedlichsten Arten, da bin ich mir sicher!

Und so sieht er dann fertig aus!

Und so sieht er dann fertig aus!

Moment! War die Form nicht vorhin noch rund und kleiner? Und war da nicht Vollmilch-Schokolade drin?

Ja ihr habt recht. Denn mein erster Versuch ist mehr oder weniger schief gegangen.

Verbrannter Cookie

Verbrannter Cookie

Den habe ich zu lange in der Mikrowelle gelassen. Also lasst es euch gesagt sein. Nicht zu lange drin lassen, sonst habt ihr leider keinen Cookie. Und von Außen konnte man das leider nicht sehen.

Ich habe noch einen Tipp für euch: Esst den Cookie ganz schnell auf, denn er wird recht schnell hart, wenn er abkühlt und verliert diese tolle klätschige Konsistenz! Wer Lust hat und noch Eis im Haus, kann das noch dazu Essen. Ich liebe diese Combi!

Mein Schoki-Hunger ist jetzt für die nächsten 50 Trillionen Jahre gestillt!

Jetzt also schnell in die Küche und nachbacken!

Happy Baking!

Der Schnellste Cookie der Welt

by Jenny von Picky Palate

Ein kleiner Happs des Cookie!

Ein kleiner Happs des Cookie!

Zutaten:

  • 2EL weiche Butter
  • 2EL Zucker
  • 2EL brauner Zucker
  • 2EL verquirltes Ei
  • 1/4TL Vanille-Extrakt
  • 5EL Mehl
  • 1/4TL Natron
  • 1/4TL Salz
  • Schokoladen Stücke nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Butter, Zucker und braunen Zucker vermischen.
  2. Ei und Vanille-Extrakt hinzugeben.
  3. Mehl, Natron und Salz untermischen
  4. Schokolade untermischen.
  5. Für 60 Sekunden in die Mikrowelle stellen. Je nach Wattzahl eures Geräts kann da auch länger dauern. Am Besten in nicht zu großen Zeitabständen noch mal beschallen.
Advertisements

7 Kommentare zu “Der schnellste Cookie der Welt…

  1. Das wäre mir zuwenig Cookie!
    Aber schnell geht das wirklich.
    Ich könnt mal wieder welche machen, in größeren Mengen;-)

  2. Leukathea sagt:

    mikrowellenkuchen sind wirklich praktisch, vorallem wenn man nur eine portion macht! und ich gehör zu denen, die vom stuhl gefallen sind.^^ mochtest du als kind auch schon keine schokolade?

    • Ich hoffe du hast dir nicht weh getan. 😉
      Erstaunlicherweise mochte ich früher Schoki pur schon nicht. Selbst meine Lieblingsschokolade Voll-Nuss kann ich nur in kleinst Häppchen vertilgen. Irre eigentlich, wo ich doch so gerne nasche.

      • Leukathea sagt:

        naja so hat einfach jeder andere vorlieben! manche leute schütteln auch den kopf wenn sie hören was ich nicht mag. und hey wenn du keine schoko magst, bleibt mehr für mich 😉

  3. Da das is ja mal was Schräges, auf die Mikrowelle bin ich noch nicht gekommen, Sachen gibts… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: