Dulche de Leche Wochen

10

April 15, 2013 von cairnsbirdwing

Einen sonnigen Montag wünsche ich euch allen.

Endlich kann man draußen sitzen (was ich gerade tue) und das Wetter uneingeschränkt genießen.

Es ist weder kalt und regnerisch noch sonnig und eiskalt oder warm und es kübelt aus Eimern.

Nein – es ist sonnig und warm. Und ich mache gerade eine Pause zwischen der Referatsvorbereitung und der Hausarbeit, sitze auf der Terasse meines Lieblingscafes an der Uni und schaue auf den hübschen Park hinaus, genieße das Wetter und fand, dass jetzt der perfekte Moment ist, einen neuen Blog Eintrag zu posten.

Ihr nicht? Selbst Schuld ;-).

Und diese Cupcakes dürften eure Laune in jedem Fall gleich noch weiter heben!

Es hat lange gedauert.

Die Idee aus meinem Kopf heraus zu bekommen und sie umzusetzen.

Dabei war ich von Annis Blogevent sofort total begeistert.

Dulche de Leche Wochen. Ich meine Dulche de Leche! DULCHE DE LECHE!! DULCHE DE LECHE!!!

Die Ideen in meinem Kopf schwirrten durcheinander, Bilder von Leckerein mit dieser Süßigkeit überschlugen sich in meinem Kopf. Worte wie Schokolade, Apfel, Zimt, Cupcakes, Donuts, Riegel, Sahne, Topping, Füllung, Torte, Kuchen tauchten in meinem Kopf, zu den umöglichsten Zeit auf, wie Pop-Ups.

Es hat einige Zeit gedauert das Chaos in meinem Kopf zu ordnen und einige Versuche, ein zufriedenstellendes Rezept hinzubekommen.

Dabei habe ich einige ‚Fehlversuche‘ gestartet, aber jetzt sind diese leckeren Cupcakes dabei herausgekommen. Fruchtig frisch und karamellig lecker – dabei aber glücklicherweie nicht zu süß.

Und der Name erst: Vanillige Apple-Pie Cupcakes mit Dulche de Leche Topping

Ein wenig lang und Apple-Pie im originalen Sinne des Worte ist es auch nicht. Aber wer nimmt das denn so genau, wenn es so lecker schmeckt.

Ein eigenes Cupcake-Rezept zu entwerfen ist gar nicht so einfach. Glücklicherweise besitze ich einen ganzen Haufe Cupcake und Muffinrezeptbücher, die auch einiges an Grundlagenwissen vermitteln. Und so bin ich zu meinem schönen kleinen Rezept gekommen.

Als erstes musste ich alle meine Zutaten zusammen suchen. Da ich ja meinen eigenen Cupcake entwerfen wollte, war ich da ja recht frei.

Ohne Zutaten keinen Cupcake

Ohne Zutaten keinen Cupcake

Ich habe mich für braunen Zucker entschieden, da er dem Ganzen eine karamelligere Note gibt, als der weiße. Und zu Apfel passt Karamell ja ganz wunderbar. Zudem musste noch eine ganze Vanielleschote dran glauben.

Das Mark wanderte zu Butter und Zucker in die Schüssel, die Schote zu ein wenig Zucker in ein Glas – für leckeren selbstgemachten Vanillezucker.

Die Grundlage

Die Grundlage

Jetzt Bertha (oder euer Gegenstück) anschmeißen und alles schön cremig rühren.

Leider kann man nicht so wirklich erkennen, ob das nun cremig ist oder nicht, da der Zucker das heller werden der Butter irgendwie verdeckt – mag an der Farbe liegen.

Wenn ihr es nicht sehen könnt, so wie ich, einfach 5 Minuten lang vermixen, dann ist die Mischung mit Sicherheit cremig.

Finger rein tauchen und probieren.

Ich liebe diese Mischung!

Ich liebe diese Mischung!

Löffel nehmen und gleich die ganze Schüssel leer löffeln.

Die Butter-Zucker-Vanillemischung erneut herstellen, damit wir auch noch Cupcakes bekommen.

Oder ihr habt mehr Beherrschung als ich und backt einfach weiter.

Okay. Ich gebe zu, das habe ich nicht gemacht – aber ich hätte können.

Die Eier einzeln dazu geben und gut vermischen, die Teigreste vom Rand schaben, damit auch ja nichts verloren geht.

Wäre wirklich schade, um den Teig.

Suchbild - Wo ist das Ei?

Suchbild – Wo ist das Ei?

Jetzt zunächst die Mehlmischung herstellen. Dazu Mehl mit Backpulver und Salz mischen.

Abwechselnd mit dem Joghurt unter Eier-Butter-Zucker-Vanillemischung geben. Wer keinen Joghurt zu Hause hat, kann den auch 1:1 durch Milch oder Buttermilch ersetzen.

Portionsweise und Abwechselnd mit dem Joghurt dazu geben

Portionsweise und Abwechselnd mit dem Joghurt dazu geben

Wenn ihr fleißig rührt, dann bekommt ihr diese Schönheit dabei raus. Ein cremiger, leichter, lecker vanilliger Teig.

Könnt ihr die Vanille sehen?

Könnt ihr die Vanille sehen?

Jetzt fing das Experiment für mich an. Apple-Pie-Gewürz. Habe ich selbst zusammengemischt, nach einem amerikanischen Rezept, und ich wollte es unbedingt in diesem Rezept unterbringen. Immerhin sollte ja Apfel rein. Ich habe langsam angefangen, erst mit einer Prise, dann habe ich probiert.

Erster Versuch mit dem Apple-Pie-Gewürz

Erster Versuch mit dem Apple-Pie-Gewürz

Man schmeckte es noch nicht.

Also mehr.

Ich schätze ich habe ca. 1TL hineingepackt, bis mein Geschmack getroffen war (immerhin ist Zimt die Hauptzutat dieser Gewürzmischung – njam), ihr müsst das aber selbst ausprobieren.

Dazu die Vanille.

Hm….

Jetzt in die mit Papierförmchen ausgelegte (oder gefettet und gemehlte) Form geben und ab in den Ofen.

Einzelförmchen

Einzelförmchen

Nach 10 Minuten durftete die Küche herrlich, nach 20 waren die kleinen Schönheiten dann auch endlich fertig. ENDLICH. Ich wollte sie probieren.

Dann die Cupcakes mit einem Loch versehen, wer viel Apfelmus-Füllung haben will – wie ich – braucht natürlich ein größeres Loch, wer weniger haben will eher ein durchschnittliches.

Sieht irgendwie aus als hätte man einen Doughnut drauf gelegt...

Sieht irgendwie aus als hätte man einen Doughnut drauf gelegt…

Den Krustenteil des herausgeschnittenen Teiges aufbewahren.

Die Cupcakes mit Apfelmus füllen und dann den Krustenteil wieder drauflegen. Als wäre nichts geschehen.

Nicht aufessen oder wegschmeißen

Nicht aufessen oder wegschmeißen

Das Frosting zusammenrühren. Dulche de Leche dazu geben, je nach Geschmack und Süßegrad.

Frischkäse-Buttercreme-Dulche de Leche-Frosting

Frischkäse-Buttercreme-Dulche de Leche-Frosting

In ein Deko-Zubehör geben (bei mir die Deko-Biene) mit Dulche de Leche marmorieren und auf die Cupcakes geben.

Vanille im Teig und Dulche de Leche im Frosting.

Vanille im Teig und Dulche de Leche im Frosting.

Und rein in den Mund.

Genießen.

Und weiter genießen

Und dann schnell verputzen, damit ihr noch einen  hinterher schieben könnt.

Wenn das so weiter geht, sehe ich irgendwann aus wie das Michelin-Männchen.

Ich kann euch sagen, dass meine Dulche de Leche-Manie noch nicht vorbei ist. Da folgen mit Sicherheit noch mehr Rezepte.

Bleibt mir nur noch zu sagen

Happy baking!

Vanillige Apple-Pie Cupcakes mit Dulche de Leche Topping

by me

Der fertige Cupcake Auschnittsweise

Der fertige Cupcake Auschnittsweise

Zutaten:

Für die Cupcakes:

  • 150g weiche Butter
  • 150 braunen Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150g Joghurt griechischer Art
  • Prise Salz
  • 1 TL Apple-Pie Gewürz

Für die Füllung:

  • Apfelmus (selbstgemacht oder gekauft, wie es euch gefällt)

Für das Frosting:

  • 150g weiche Butter
  • 2-3 EL Puderzucker
  • 150g Frischkäse
  • 3 TL Dulche de Leche (oder mehr nach belieben!)

Zubereitung:

Für die Cupcakes:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen, ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und beiseite stellen.
  2. Mehl mit Backpulver, Salz und dem Apple-Pie Gewürz in einer Schüssel gut vermischen und beiseite stellen.
  3. In einer größen Schüssel den braunen Zucker, die weiche Butter und das Mark einer Vanilleschote schaumig schlagen. (Mit dem Rest der Vanilleschote einfach leckeren Vanillezucker machen!)
  4. Dann die Eier nach und nach hinzugeben und gut verrühren.
  5. Dann abwechselnd Mehlmischung und den Joghurt untermischen, bis ihr einen geschmeidigen Teig habt.
  6. Den Teig in die Mulden füllen und für ungefähr 20 Minuten in den Backofen stellen, bis der Holzspieß-Gartest erfolgreich ist.
  7. Einige Minuten im Blech abkühlen lassen, dann auf ein Rost übersiedeln.
  8. Mit einem Messer oder einem Cupcake-Ausstecher ein Loch in die Mitte des Cupcakes stechen, die Kappe beiseite legen. Mit 1-2 TL Apfelmus füllen, dann den Krustenteil der Kappe wieder drauflegen. Den Rest essen!

Für das Frosting:

  1. Butter mit Puderzucker und Frischkäse vermischen.
  2. Dann die Dulche de Leche unterrühren.
  3. In eine Dekotülle geben und auf den fertigen Cupcakes verteilen.
Advertisements

10 Kommentare zu “Dulche de Leche Wochen

  1. anni134 sagt:

    Du hast Recht, da läuft einem schon beim Lesen des Namens das Wasser im Munde zusammen: Vanillige Apple-Pie Cupcakes mit Dulche de Leche Topping! :9 Wenn es bei uns Apfelmus gibt, verschwindet das immer ratzfatz in meiner Zuckerschnute, aber vielleicht kann ich mich ja in Zukunft mal begerrschen und diese Köstlichkeiten nachbacken. Wird diese Manie jetzt auch so ausarten wie die Zitronenrezepte? 😉

    Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept,
    Anni

    • Danke!
      Das mit dem Apfelmus kenne ich, aber da ich diese kleinen Leckereien umbedingt ausprobieren wollte, musste es da bleiben. Jetzt kann ich nach herzenslust schlemmen.
      Ich hoffe nicht, dass es zu so einfacher Manie ausartet, aber man kann nie wissen. 😛

  2. Ich vergebe 5 von 5 Leckerheitspunkten, man sieht ja richtig wie lecker das schmecken muss! 😉

  3. Ju sagt:

    Heyyyyyyy, ich mag deinen Blog sehr gern und deswegen würde ich dich gern taggen! 🙂 Vielleicht hast du ja Lust, den Food-Blogger-Kettenbrief weiterzuführen… Alle weiteren Infos stehen hier: http://schokohimmel.wordpress.com/2013/04/17/blogger-kettenbrief/ Liebe Grüße!

  4. 2013sonja sagt:

    Oh, ich glaube es ist schon geschehen, aber ich kann Ju nur zustimmen, dein Blog ist so süß, dass man es einfach taggen muss!!! http://glitzergruen.wordpress.com/2013/04/17/ich-wurde-getaggt/
    LG, Sonja

  5. […] für diesen Anlass kreierten Cupcakes am Start ist, deren Name geradezu auf der Zunge zergeht: Vanillige Apple Pie Cupcakes mit Dulce de Leche Frosting – fruchtig frisch und karamellig lecker. -Sonja von glitzergrün, die uns mit ihren […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: