Ein Stück Frankreich mitten in Köln

2

April 9, 2013 von cairnsbirdwing

Eigentlich hatte ich nicht vor heute zu bloggen.

Eigentlich habe ich dafür heute gar keine Zeit, aber wie das Leben so spielt, blogge ich heute doch.

Denn ich habe eine Entdeckung gemacht.

Ziemlich unmotiviert bin ich zwischen zwei Uni-Veranstaltungen durch Köln geschlurft, das Wetter leider genauso trostlos wie meine Motivation – ziemlich grau und regnen tut es auch.

Eigentlich war ich auf dem Weg zu einem anderen Universitätsgebäude, um dann in der Cafeteria, um dort einen Beuteltee zu trinken und an meiner Hausarbeit zu arbeiten. Aber ich bin dann einen kleinen Umweg gelaufen.

Und mitten im trüben Wetter – ein Sonnenschein.

Merlê – Brot und Teegenuss

Ich war so perplex, dass ich erst einmal eine ganze Weile davor stehen blieb und minutenlang durch das Fenster in diesen wunderschönen Laden blickte – mein Sonnenschein.

.

Französische Leckerein und Tee? Gehört zu Frankreich nicht eigentlich Kaffee? Egal. Ich mag so oder so keinen Kaffee, also perfekt für mich!

Nun gut, nachdem ich meine Schockstarre überwunden hatte, bin ich also in den Laden rein, meine Jacke und den Uni-Kram weggeschmissen und mich auf der langen Bank niedergelassen.

Außenansicht. So schön mit der Bank und der Philosophie an der Scheibe

Außenansicht. So schön mit der Bank und der Philosophie an der Scheibe

Sofort setzte die Entspannung ein. So hell und freundlich es hier drin ist (ja ich blogge tatsächlich direkt aus dem Laden), so drecksdrisseliges Dreckswetter herrscht draußen.

Die Liebe zum Detail ist einfach unglaublich schön. Die Präsentation der Backwaren so ansprechend, ich hätte am liebsten alles einmal probiert.

Klein aber fein, Merlê von meinem Platz

Klein aber fein, Merlê von meinem Platz

In den Töpfen ist der Tee.

In den Töpfen ist der Tee, im Hintergrund die Brotauswahl natürlich gibt es auch Baguette!

Und während ich hier sitze, kommen jede Menge Menschen herein und freuen sich, die Leckereien kaufen zu dürfen.

„Gut, dass sie wieder aufhaben,“ sagte eine Frau, die ein Croissant und ein Pain au Chocolat kaufte. Scheinbar hatte der Laden Ferien.

„Die besten Croissants Deutschlands“, sagte ein Mann im Anzug, der wohl nur schnell ein belegtes Brötchen mit Brie kaufen wollte, dann aber doch noch ein Flûte und ein Croissant kaufte.

Und mehr als einmal blieben Leute vor dem Fenster stehen und schaute in meine kleine Oase hinein. Ich kann nur raten, aber neidisch waren sie mit Sicherheit. Wäre ich auch, wenn ich da draußen wäre.

Bestellt habe ich natürlich ein Pain au Chocolat und einen Genmaicha – den besten japanischen Tee, den ich je getrunken habe!

Ich sag euch. Der Himmel. Ich habe extra für euch ein Foto gemacht.

Pain au Chocolat mit Genmaicha

Pain au Chocolat mit Genmaicha

So kann man es sich gut gehen lassen. Wirklich.

La vie en rose!

Wer sich also mal nach Köln verirrt, sollte hier auf jeden Fall mal reinschauen und das Leben auf die französische Art genießen. Mit einem Tee und einer französischen Leckerei.

Alle Informationen findet ihr auf der Homepage des Ladens und ein leckeres Baguette oder Croissant oder Épi oder ein Brioche oder eine Tarte geht immer.

Nee, wat schön!

Nee, wat schön!

Advertisements

2 Kommentare zu “Ein Stück Frankreich mitten in Köln

  1. Ju sagt:

    Das hört sich wundervoll an. Merke ich mir für meinen nächsten Köln-Besuch! Ich bin gespannt auf die Bilder 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: