Man soll ja sehen, dass es selbstgemacht ist…

11

August 2, 2012 von cairnsbirdwing

Tief in meinem Inneren steckt eine Perfektionistin…

                                                                                             …irgendwo!

Zum Vorschein kommt sie nur eigentlich nie. Manchmal frage ich mich, warum sie dann existiert.

Bei meinem neuesten Projekt hat sie sich in jedem Fall nicht blicken lassen.

Einer meiner besten Freunde feiert am Wochenende seinen Geburtstag. Schon vor Monaten ist mir das perfekte Geschenk eingefallen – natürlich kreativ ausgedacht und selbst hergestellt! Weniger kann man von einem Geschenk wohl nicht erwarten… okay… ich gebe es zu. Normalerweise verschenke ich nur gewöhnliche Dinge, meistens selbst gekauft.

Aber! Diese Idee war einfach zu gut, um sie nicht zu verwirklichen. Mein Freund – nennen wir ihn Mr. R. – ist in der IT Branche tätig. Was er da genau macht weiß ich nicht, will ich auch gar nicht wissen. Und Mr. R. ist ganz groß was die Neuen Medien angeht. Facebook, Twitter und was es da sonst noch so alles gibt.

Meine erste Skizze sah so aus!

Kann schon jemand raten was das mal werden soll?

Richtig.

Sofakissen! Wie, das habt ihr jetzt nicht gleich erkannt? Hmpf! Kleiner Scherz. Als ich das meiner Freundin Ms. Kiwi erzählt habe, hat sie auch nicht gleich verstanden was ich von ihr wollte. My fault!

Also haben wir am letzten Wochenende begonnen, für dieses Projekt einzukaufen und die Grundlagen zu legen – vielmehr zu basteln! Zunächst mussten die Icons dingfest gemacht, dem Drucker zugeführt und dann präzise ausgeschnitten werden. Innere Perfektionistin am Werk! Leider habe ich von diesen Arbeiten kein Photo, aber die Papierberge haben meinen Schreibtisch entgültig verschwinden lassen.

Während Ms. Kiwi die Vorlagen geschnitten hat, habe ich die Kissenbezüge vorbereitet. Wer sich an einfachen Kissenbezügen versuchen will – das ist mein Vorschlag. Einfach und gut erklärt! Nach diesem Muster habe ich auch diese Kissenbezüge genäht, allerdings mit den Maßen 33x33cm. Das Innenfutter ist eigentlich 35x35cm groß, aber nicht so prall gefüllt, also haben wir uns entschieden die Kissen kleiner zu nähen, damit sie voller aussehen.

Das ist unsere Stoffauswahl für die von uns gewählten Icons.

Wichtig ist, dass ihr den Stoff vorher so wascht, wie ihr ihn später auch waschen wollt. Wir hatten nicht die Zeit ihn in die Waschmaschiene zu schmeißen, ich habe sie aber alle per Hand einmal durchgewaschen. Was dabei an Farbe herauskam… Dann habe ich den Stoff nach den Angaben von Gabriele zugeschnitten, versäumt und die kurzen Enden umgenäht.

Wieder die innere Perfektionistin am Werk!

Auch das Ausschneiden der Applikationen war – in den meisten Fällen – überhaupt kein Problem. Die größte Herausforderung stand uns noch bevor. Wie bekommen wir die Applikationen auf das Kissen – ohne dass es allzu bescheiden aussehen würde? Als alter Hase an der Nähmaschine [wer’s glaubt], wusste ich natürlich sofort was zu tun war. Die wirklich fisselige Arbeit stand uns aber erst noch bevor!

Könnt ihr erraten was das mal werden soll?

Genau. Die Schwalbe (oder was für ein Vogel das auch immer ist) vom Twitter Icon. Wie ihr seht haben wir sie vereinfacht (Flügel und ‚Haare‘) und die Nahtzugabe eingeschnitten, damit wir die Ränder so umbügeln können, dass auch – zumindest ansatzweise – Rundungen entstehen. An einigen Stellen ist uns das ganz gut gelungen, an anderen nicht. Channeling my inner perfectionist! Nach dem umbügeln habe ich dann die Applikation auf dem farblich passenden Kissen festgesteckt.

Hier das gesteckte Windows Symbol.

Nahaufnahme eines Icon! Erkannt?

Genau. Amazon!

Die innere Perfektionistin wird wohl auch hier wieder nicht zum Einsatz kommen – offensichtlich!

So sieht das ganze dann von der Rückseite aus, wenn es fertig genäht ist. Das Photo ist irgendwann Dienstag Nacht entstanden, was die miese Qualität erklärt. Ihr seht, ich habe auch schon die Ränder zusammengenäht, sodass wir jetzt tatsächlich einen vollständigen Kissenbezug vor uns haben – das war der 5. den ich inzwischen genäht hatte.

Da ihr bis hierhin gelesen habt, habt ihr euch jetzt auch eine Belohnung verdient. Ein komplett fertig genähtes Kissen. In dem Video von Gabriele wird auch die Technik erklärt, wie ihr die Ecken schön raus bekommt. Schaut es euch also bis zum Schluss an! Und weil es das erste und einzige war, das am Wochenende fertig geworden ist, bekommt ihr das zu sehen.Nice, right?

Zum Schluss hier noch alle genähten Kissen zusammen auf meiner Couch fotografiert. Sehen sie nicht einfach hinreißend aus? Wenn das nicht so viel Arbeit wäre, dann würde ich mir selbst auch welche nähen. Meine innere Perfektionistin hat sich übrigens bis zum Ende dieses Projektes nicht gezeigt. Aber wir haben während des Projektes auch den weisen Rat von Ms. Kiwis Oma verfolgt: Man soll ja sehen, dass es selbstgemacht ist! Wo läge sonst der Witz in der ganzen Arbeit, die man sich macht.

Sofa mit allen Kissen

Sofa mit allen Kissen!

Love and Hugs!

PS: Mein Kater fand die ganze Aktion übrigens auch irre interessant. Er hat es sich gleich auf den Stoffen bequem gemacht!

Advertisements

11 Kommentare zu “Man soll ja sehen, dass es selbstgemacht ist…

  1. nephtyis sagt:

    Na die sind ja aber auch mal richtig, richtig cool 🙂 Wie lange hast du für alles gebraucht?

    • Wir standen ein bisschen unter Zeitdruck. Wir haben einen Samstag durchgearbeitet, alles zurechtgeschnitten und dann habe ich unter der Woche immer mal wieder genäht. Hätte sie gerne behalten, aber Geschenk ist Geschenk!

  2. Ah die Idee finde ich super 😀 das hat nun wirklich nicht jeder 😉

  3. das ist ja eine tolle Idee!! so ein super Geschenk, ich hoffe, sie haben einen Ehrenplatz bekommen.

  4. Leukathea sagt:

    hehe echt total geniale idee!

  5. […] R. hat letztes Jahr von mir diese Kissen bekommen – das ist leider schwerlich zu toppen. Ich hätte mir dieses Geschenk bis dieses […]

  6. Ninutschka sagt:

    Also die Idee ist echt super cool! Hab ich so noch nicht gesehen. Viele meiner Freunde (ja, ich auch) “machen auch was mit Medien” – für die wäre das auch das ultimative geschenk 😀
    Viele Grüße
    Ninutschka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: